THE JOY OF DYING

 

Liebevolles Coaching in Zeiten der Trauer

und des Abschieds sei es von einem Menschen, vom eigenen Leben, einer Lebenssituation oder einer Phase der  Neuorientierung

 

 

 

Nicht den Tod sollten wir fürchten

sondern ein ungelebtes Leben

 

Wir alle müssen uns irgendwann dem tiefgreifenden Prozess der Wandlung, den der Tod mit sich bringt, stellen.

Was geschieht wenn ein Mensch erfährt, dass er nicht mehr lange leben wird? Er bekommt ein tiefes Bedürfnis nach Erkenntnis, Frieden und Vertrauen. Die gewohnten Werte und Ziele werden jetzt durch ein brennendes Verlangen ersetzt das Essentielle zu finden. Es gibt plötzlich keine Zukunft mehr. Alles was man auf später verschieben wollte,  wird nicht mehr realisiert werden können.

Es gibt nur noch den jetzigen Moment.

In der Tat gibt es immer nur den jetzigen Moment. Die Kunst ist ihn wirklich mit dem ganzen Sein zu erleben. Jeden Moment bereit zu sein, jede Erfahrung, jedes Lebenskonzept, jedes Ziel in Freude sterben zu lassen, um den nächsten Moment wie neugeboren frisch zu erleben.

Wir tendieren dazu alles festhalten zu wollen, scheuen uns oft vor Veränderungen und haben gleichzeitig eine Sehnsucht nach einem prallen, spannenden, erfüllten Leben. Tatsache ist, Du wirst alles verlieren, was du hast. Geliebte Menschen werden sterben, dein Körper verfallen, alles was du angehäuft hast wird eines Tages unbedeutend sein.

Der drohende Verlust ist die Einladung in den gegenwärtigen Moment 

Du kannst diese Tatsache solange wie möglich negieren oder aber dieser unausweichlichen Realität begegnen, sie zu akzeptieren und dich mehr und mehr auf das Wesentliche konzentrieren, dir selbst nahe zu kommen, bevor du stirbst. Das Leben in seiner Ekstase und Fülle leben, mutig immer wieder sich neu in den Lebensfluss stürzen. Mal surfst du hoch mit der Welle, dann stürzt du wieder in die Tiefe – und alles ist vorübergehend.

Ein Leben der ungeplanten Fülle zu leben, wird dich so lebenssatt machen, dass du eines Tages – und du weißt nicht wann dieser Tag sein wird – deinen Körper in Freude verlassen  wirst.

The Joy of Dying – Stirbt die Raupe, wenn der Schmetterling fliegt?

Wer bewusst den Tod eines Körpers erlebt hat, hat vielleicht auch den Moment der Freude dabei gespürt. Ja, der Augenblick, indem eine Seele den Körper verlässt, ist ein ebenso magischer Moment der Freude, wie die Geburt und je intensiver du dieses Leben gelebt hast, je leichter wirst du es eines Tages loslassen.

Der Zauber der Vergänglichkeit, die Augen deines Geliebten werden dich nicht für immer anschauen. Du magst tun, um deinen Körper zu pflegen, eines Tages ist er Geschichte!

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nicht wirklich gelebt hat!

Begegne Deiner Angst vor dem Leben, Deiner wahren Essenz, der Trauer und der Vergänglichkeit. Erkenne wie die Angst vor dem Tod ein erfülltes Leben in Liebe und Vertrauen verhindern kann.

Es ist elementar dem Tod vor dem physischen Sterben zu begegnen, um ein erfülltes Leben zu leben und es eines Tages freudig und lebenssatt loszulassen. Wir sollten die Zeit in unserem Körper nutzen, um die Unsterblichkeit der Seele zu erfahren. Wer stirbt bevor er stirbt, stirbt nicht wenn er stirbt!

Jeden Moment das freudig sterben lassen, was dich nicht mehr glücklich macht und das Neue umarmen, dann wird der Tod der Höhepunkt eines erfüllenden Lebens und das Leben ein Fest.

 

ic